Projekt Beschreibung

Türkisches Fladenbrot mit leckerem Ayran

Türkisches Fladenbrot aus der türkischen Themenwoche meiner Pampered Chef #crewsevi. Dazu gab es eine türkische Almsuppe Yayla Suppe. Super lecker!

Softe Buttermilch-Brötchen

Türkisches Fladenbrot mit Ayran

ZUTATEN

Teig:

  • 300 g Ayran
  • 10 g Hefe
  • 1 TL Rübenkraut
  • 450 g Weizenmehl Typ 550
  • 15 g Butter
  • 2 TL Salz

Zum Einstreichen:

  • 1 El Joghurt
  • 1 EL Milch
  • 1 EL Öl

Sesam und Schwarzkümmel zum Bestreuen

ZUBEREITUNG

Ayran, Hefe und Rübenkraut in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

Mehl und Salz zugeben – 1 Min./Teigknetstufe, danach erst die Butter zufügen und diese nochmals 1 Min. unterkneten. Nun den Teig in eine geölte Schüssel umfüllen und an einem warmen Ort mindestens 1,5 Stunde gehen lassen (bis sich der Teig mindestens verdoppelt hat).

Pizzazauberer plus leicht fetten und den klebrigen Teig mit den Fingern auf dem Stein kreisrund verteilen. Alternativ können natürlich auch 2-4 kleinere Fladen gebacken werden.

Joghurt, Milch und Öl in eine Elfe geben und gut vermischen. Mit 3 Fingerspitzen immer wieder in das Gemisch gehen und kleine Vertiefungen in die Oberfläche des Teiges drücken.

Mit der restlichen Mischung den Fladen mit einem Silikonpinsel bestreichen. Zum Schluss mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen und den Fladen weitere 15 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit den Backofen auf 240°C vorheizen.

Beim Einschießen kräftig schwaden und Temperatur auf 210 Grad zurückdrehen.

Fladenbrot im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten (210°C) backen.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien