Projekt Beschreibung

Aus der Gugelhupfform: Weihnachtlicher Rotweinkuchen

Ein Küchlein für die weihnachtliche Kaffeetafel gefällig?

In meinem Rotweinkuchen stecken nämlich lauter weihnachtliche, leckere Zutaten und zusätzlich ist er noch extrem saftig und auch noch super vorzubereiten. Man kann ihn ruhig schon zwei Tage vorher backen, dann kann er noch etwas durchziehen, wird saftiger und schmeckt sogar noch besser.

Softe Buttermilch-Brötchen

Weihnachtlicher Rotweinkuchen

ZUTATEN
  • 4 Eiweiß
  • 50 g Zartbitter Schokolade
  • 50 g weiße Schokolade
  • 170 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1/4 TL Nelken (gemahlen)
  • 1/2 Sternanis (abgerieben)
  • 3 TL Kakao
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pr. Salz
  • 170 g Rotwein
  • 265 g Weizenmehl
  • 1 EL Backpulver
ZUBEREITUNG

Mit dem Thermomix: 4 Eiweiß 2 Minuten/Stufe 4 mit dem Schmetterling steif schlagen und in eine Schüssel umfüllen.

Zartbitter-Schokolade und weiße Schokolade und Butter in der Mikro schmelzen und in den Mixtopf geben, Zucker, die Eigelbe, Zimt, Muskatnuss, Nelken, Sternanis, Kakao, Vanillezucker, Salz, Rotwein, Mehl und Backpulver dazugeben und 1 Minute/Stufe 4 rühren. Eiweiß dazugeben und mit dem Spatel unterheben. In die gefettete Gugelhupfform geben und ca. 70 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160° Ober-/Unterhitze backen.

Rezept als PDF herunterladen

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien