Über Nacht im Kühlschrank: Laugenzöpfle

Softe Buttermilch-Brötchen

Laugenzöpfle

ZUTATEN
  • 370 g Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 1 Tl. Honig
  • 680 g Weizenmehl Type 550
  • 12 g Salz
  • 10 g Butterschmalz oder Butter

Belag:

  • ca. 250 ml. anwendungsfertige Brezellauge (Rest kann in einem Schraubglas aufbewahrt werden)
ZUBEREITUNG

Wasser und Hefe miteinander verrühren. (Thermomix: Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen).

Mehl, Butter und Salz zugeben und verkneten (Thermomix: 2 Min./Teigknetstufe). Teig in eine geölte Schüssel füllen und abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 h anspringen lassen. Sodann den Teig auf der leicht bemehlten Teigunterlage in 24 gleich große Teile teilen und rund wirken. 10 min. abgedeckt entspannen lassen. Sodann Teigstücke etwa zu 40 cm. langen Rollen formen und jeweils mit 3 Teigsträngen zu einem Zöpfle flechten. Nun abgedeckt bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen die Laugenzöpfle aus dem Kühlschrank holen und dabei den Backofen auf 250 Grad-Ober-/Unterhitze aufheizen.  Fertige Lauge vorsichtig (Hände und Augen geschützt) in die mittlere Edelstahlschüssel füllen und die Zöpfle vorsichtig eintauchen und mit der großen Siebschaufel auf den gefetteten großen runden Stein legen. Mit Salz oder Saaten bestreuen und mit einem scharfen Messer oder einer Schere kreuzweise einschneiden.

In den auf 250°C vorgeheizten Backofen einschießen und Temperatur sofort auf 210°C zurückdrehen. In ca. 20-25 Minuten  fertig backen.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien