Projekt Beschreibung

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

An alle, die gestern fleißig mitgeraten haben. Natürlich liebe ich Rhabarber und bin dieses mal das Extra-Würstchen. Kurzerhand habe ich einfach die Früchte, nämlich Apfel und Rhabarber, hälftig auf dem großen Ofenzauberer verteilt und jedem in der Familie seinen Wunsch erfüllt. Psst… ich hab natürlich mehr vom Kuchen. Easy peasy in der Zubereitung und trotzdem mega lecker und sooo saftig.

Softe Buttermilch-Brötchen

Rhabarberkuchen mit Baiser

ZUTATEN
  • 1000 g Rhabarber, in Stücken oder
  • andere Frucht nach Wahl, z.B. Äpfel
  • 370 g Zucker
  • 5 Eier
  • 150 g Butter, weich, in Stücken
  • 150 g Milch
  • 370 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver

Baiserhaube:

  • 200 g Zucker
  • 4 Eiweiß
ZUBEREITUNG

Backofen auf 190°C vorheizen.

Rhabarber auf dem großen Ofenzauberer verteilen. Zucker in den Mixtopf geben und 20 Sek./Stufe 10 pulverisieren. Eier, Butter und Milch zugeben und 1 Min./Stufe 5 verrühren. Mehl und Backpulver zugeben und mithilfe des Spatels 30 Sek./Stufe 5 verrühren. Den Teig gleichmäßig über die Rhabarberstücke gießen und 30 Minuten bei 190°C backen.

Kurz vor Ende der Zeit Baiserhaube zubereiten. Mixtopf spülen. Eine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen, Zucker einwiegen und beiseite stellen. Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß in den Mixtopf geben und 2 Min. 30 Sek./Stufe 3.5 steif schlagen, dann 30 Sek./Stufe 3.5 ohne Messbecher
schlagen, dabei den Zucker nach und nach durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer einrieseln lassen. Rühraufsatz entfernen.

Den vorgebackenen Kuchen aus dem Backofen nehmen und
Backofentemperatur auf 160°C reduzieren, Baisermischung auf dem vorgebackenen Kuchen mit Hilfe des kleinen Streichers verstreichen und nochmal 15 Minuten bei 160°C fertig backen. Der Kuchen darf direkt auf dem Ofenzauberer geschnitten werden.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien