Projekt Beschreibung

kürzere Gare: Rhabarbermischbrot

Alleskönner Rhabarber! Rhabarber im Brot? Schmeckt das? Ich konnte es mir tatsächlich nicht vorstellen! Aber wenn Äpfel, Karotten, Kürbis & Co. schmecken, warum dann nicht auch Rhabarber? Ich muss euch sagen, es wurde ein fantastisches leckeres Brot. Der Rhabarber im Teig macht das Brot schön saftig und hält es lange frisch.

Softe Buttermilch-Brötchen

Rhabarbermischbrot

ZUTATEN
  • 250 g Rhabarber in Stücken
  • 15 g frische Hefe
  • 1 TL Honig oder Rübensirup
  • 350 g lauwarmes Wasser (etwas mehr je nach Feuchte des Rhabarbers)
  • 525 g Dinkelmehl Typ 630
  • 225 g Roggenmehl Typ 1150
  • 12 g Salz
  • 2 TL Roggen-Sauerteig-Extrakt (z.B. von dm)
  • 2 EL milden Essig
ZUBEREITUNG

Rhabarberstücke grob zerkleinern (Thermomix: 3 Sek./Stufe 5).

Hefe und Honig zugeben und auflösen (Thermomix: 1 Min./37°C/Stufe 1). Restliche Zutaten zugeben und verkneten. (Thermomix: 2 Min./Teigknetstufe). Teig in die mittlere Edelstahlschüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1,5 h. gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Teigunterlage dehnen, falten und rundwirken und in den bemehlten Ofenmeister legen.

Mit Mehl bestäuben und nochmals abgedeckt gehen lassen bis der Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze aufgeheizt ist. Mehrmals mit einem Messer flach einschneiden.

Mit Deckel auf der untersten Schiene des Backofens (Rost) bei 230 °C Ober- /Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Das Brot ist fertig wenn es beim Draufklopfen mit einem Messergriff hohl klingt.

Wer eine kräftigere Kruste mag, nimmt den Deckel ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit ab.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien