Projekt Beschreibung

Aus der Minikuchenform: Roggen-Dinkel-Batzen

Eigentlich wollte ich Euch das Rezept schon gestern Nachmittag vorstellen, aber manchmal kommt es anders und meistens als man denkt… Wahrscheinlich kennt ihr das auch, oder?⠀

Da aber so viele von Euch nach dem Rezept gefragt haben, hat sich mein Gewissen jetzt nochmals gemeldet. ⠀

Ihr wollt es, ihr kriegt es. Hier mein Rezept der leckeren Roggen-Dinkel-Batzen. Am Abend zuvor vorbereitet, den recht klebrigen Teig mit dem großen Edelstahlportionierer gleichmäßig in die Mulden der Minikuchenform gefüllt und mit dem Keep & Carry abgedeckt bis zum nächsten Morgen im Kühlschrank geparkt. Leckere, gehaltvolle Brötchen. Am Besten 2 x durchschneiden und genießen … ⠀

Softe Buttermilch-Brötchen

Roggen-Dinkel-Batzen

ZUTATEN
  • 250 g Wasser
  • 250 g Buttermilch
  • 1 Tl. Rübenkraut od. Honig
  • 3 g Hefe
  • 10 g ASG (kann auch weggelassen werden.)
  • 480 g Dinkelmehl 630
  • 130 g Roggenmehl 1150
  • 12 g Salz
ZUBEREITUNG
Hefe in Wasser, Buttermilch und Rübenkraut auflösen (Thermomix 2 Min/37°C/Stufe 1). Restliche Zutaten zugeben und verkneten (Thermomix: 3 Min. Teigknetstufe). 
Den sehr klebrigen Teig mit dem großen Edelstahl-Portionierer oder 2 Löffeln gleichmäßig in die Mulden der Minikuchenform füllen. Mit dem Keep & Carry abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
 
Am nächsten Morgen aklimatisieren lassen bis der Ofen bei 250°C Ober-/Unterhitze Temperatur ist. Beim einschießen kräftig schwaden und Temperatur auf 210°C zurückdrehen. In 20-25 min. fertig backen.
Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien