Projekt Beschreibung

Rustikaler Roggenflammkuchen mit Speck und Frühlingszwiebeln

Freitags ist unser Pizzatag. Eigentlich. Denn heute war mir mehr nach Frankreich 🇨🇵 als nach Italien 🇮🇹. Also wurde aus der gewohnten Gemüse-Pizza ein rustikaler Roggen-Flammkuchen mit Speck und Frühlingszwiebeln, gebacken auf der WHITELADY von PAMPEREDCHEF ®.
Und ich sage euch: Der Pizza-Freitag hat enorme Konkurrenz bekommen!

Softe Buttermilch-Brötchen

Rustikaler Roggen-Flammkuchen mit Speck und Frühlingszwiebeln

ZUTATEN

Teig: 

  • 110 g Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 75 g Weizenmehl Typ 00
  • 90 g Roggenmehl Typ 1150
  • 25 g Roggenvollkornmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 15 g Olivenöl

Belag:

  • 200 g Schmand
  • 100 g magere Speckwürfel (3 % Fett)
  • 150 g geriebener Gouda
  • 3-4 Frühlingszwiebeln, in feinen Scheiben
  • Pfeffer, Salz
ZUBEREITUNG

Die Teigzutaten verkneten. (Thermomix: 3 Min./Teigknetstufe).

Die große Nixe leicht einfetten. Den Teig zu einer Kugel formen und in der vorbereiteten Schlüssel 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

Anschließend den Teig mit dem Teigroller hauchdünn auf dem Stein ausrollen und den Schmand gleichmäßig mit dem kleinen Streicher darauf verteilen, sodass 1/2 cm Rand außen frei bleibt. Gouda mit der Microplane groben Reibe darüber reiben. Schließlich Speckwürfel und Frühlingszwiebeln darüber verteilen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Flammkuchen auf dem Rost in der untersten Schiene für 20-25 Minuten je nach Backofen und gewünschtem Bräunungsgrad goldgelb backen. Mit dem Pizzaschneider plus in gleichgroße Stücke schneiden und mit dem kleinen Servierheber servieren.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien