Projekt Beschreibung

luftig und saftig: Sächsische Quarkkeulchen

Quarkkeulchen waren nicht nur in der Deutschen demokratischen Republik ein echter Klassiker, auch heute noch wird diese Süßspeise von Groß und Klein heiß und innig geliebt. Optisch erinnern die Keulchen an Pancakes, aber durch die enthaltenen Kartoffeln werden diese im Geschmack zu etwas ganz Besonderem.  Probier es unbedingt aus! Du wirst es lieben!

Softe Buttermilch-Brötchen

Sächsische Quarkkeulchen

ZUTATEN

Hefeteig:

  • 500 g Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 750 g Kartoffeln, in Stücken
  • 375 g Magerquark
  • 150 g Weizenmehl Typ 550
  • 50 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Butterschmalz zum Braten

Zimtzucker zum wälzen

ZUBEREITUNG

Wasser und Salz in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Kartoffeln einwiegen und 25 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Gareinsatz mithilfe des Spatels herausnehmen und die Kartoffeln mindestens 2 Stunden (am Besten über Nacht) auskühlen lassen.

Nach der Abkühlzeit die Kartoffeln in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Magerquark, Mehl, Zucker, Vanillezucker Ei und 1 Prise Salz zugeben und 30 Sek./Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten dabei mit dem Spatel unterstützen.

Die Teigunterlage gut bemehlen und mit dem großen Edelstahlportionierer gleich große Teigkugeln auf die Teigunterlage portionieren. Nun mit bemehlten Händen ca. 20 ovale Keulchen formen. Butterschmalz in der Pfanne auf dem Herd erhitzen und die Keulchen darin goldgelb braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, in Zimtzucker wenden und je nach Wunsch mit Apfelmus servieren.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien