Projekt Beschreibung

Aus der Mini-Kuchenform: Sevi´s geröstete Wecken

Selbstgemachte, frische Frühstücksbrötchen sind ein wunderbarer Start in einen sonnigen Sonntag.

Für meine Brötchen habe ich geröstetes Altbrot zerkleinert. Eine tolle Zutat für leckere Frühstücksbrötchen. Geröstet und gemahlen ersetzt es einen Teil des Mehls und bringt so mehr Feuchtigkeit und Geschmack in den Teig und die rustikale Farbe ist sensationell. Der Teig ist recht klebrig und daher kommt bei mir der Edelstahl-Portionierer von Pampered Chef zum Einsatz. Die Hände bleiben sauber und der Teig löst sich total schön und ohne Kleckerei ab.

Softe Buttermilch-Brötchen

Sevi´s geröstete Wecken

ZUTATEN

Altbrot-Quellstück:

  • 50 g Altbrot, geröstet und fein gemahlen
  • 100 g kochendes Wasser

Altbrot und Wasser mischen und abgedeckt 30  Minuten quellen lassen.

Hauptteig:

  • Altbrot-Quellstück
  • 180 g Weizenmehl 550
  • 100 g Hartweizenmehl
  • 110 g Roggenvollkornmehl
  • 150 g Wasser
  • 150 g Milch
  • 4 g frische Hefe
  • 5 g flüssiges Gerstenmalz inaktiv
  • 10 g Salz
  • 14 g Olivenöl
ZUBEREITUNG

Alle Zutaten verkneten. (Thermomix: 5 Min./Teigknetstufe). Der Teig ist recht klebrig und daher kommen hier bei mir immer die Edelstahl-Portionierer von Pampered Chef zum Einsatz. Die Hände bleiben sauber und der Teig löst sich total schön ohne Kleckerei ab.

Mit dem großen Edelstahl-Portionierer den Teig in die Minikuchenform portionieren und mit dem Mix´n´Scraper glattstreichen. Nach Gusto mit Saaten bestreuen und bis zum nächsten Morgen abgedeckt mit dem Keep & Carry im Kühlschrank lagern. Am nächsten Morgen aus dem Kühlschrank holen und akklimatisieren lassen bis der Ofen auf 230°Grad Ober-/Unterhitze aufgeheizt ist (feuerfeste Form mit aufheizen). Minikuchenform in den Ofen stellen und ein paar Eiswürfel in die feuerfeste Form zum schwaden geben. Nach 10 min. Ofentüre weit öffnen und Dampf ablassen dann nochmal 10-12 min. bis zur gewünschten Bräunung weiterbacken.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien