Projekt Beschreibung

Aus der Minikuchenform: Vollkorn-Dinkel-Krustis-Saaten

Ein verbreiteter Irrglaube ist, dass die Typenbezeichnung die Feinheit einer Mehlsorte klassifiziert. Je höher die Typenbezeichnung, desto höher der Mineralstoffgehalt eines Mehls. ⠀

Ein hiesiger Müller erklärte mir letztens, dass der Mehltyp den Aschegehalt des Mehls in Milligramm bezogen auf 100 g angibt. ⠀

Um den Mehltyp zu ermitteln werden 100 g Mehl verbrannt. Die Asche, die übrig bleibt, wird gewogen. Genau dieser Wert ist die Typennummer des Mehls. Und dieses Aschegewicht stimmt, bis auf wenige Prozent Schwankungen genau, mit dem ursprünglichen Mineralstoffgehalt dieses Mehls überein.⠀

Grund für mich, wieder fokussierter mit höheren Mehltypen zu arbeiten wie heute: ⠀

Herausgekommen sind knusprige, würzige und nussige Krustis, die es künftig öfter bei uns geben wird. ⠀

Softe Buttermilch-Brötchen

Vollkorn-Dinkel-Krustis-Saaten

ZUTATEN
  • 350 g Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 1 TL Rübenkraut
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Salz
  • 25 g Mohn
  • 25 g Sesam
  • 25 g Leinsamen
Zum Bestreuen und für die Form: Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne
ZUBEREITUNG

Wasser, Hefe und Rübenkraut auflösen. (Thermomix: 2 Min. 37°C Stufe 2). Restliche Zutaten für den Teig zufügen und zu einem glatten Teig verkneten (Thermomix: 3 Min./Teigknetstufe kneten). Teig auf bemehlter Teigunterlage mehrfach falten, in acht gleich großen Teiglinge abstecken (bei mir ca. 119 g) und in eine mit Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen ausgestreute Minikuchenform füllen. Teiglinge mit etwas Wasser besprühen und nochmals mit Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen bestreuen. Die Form mit dem Keep & Carry abdecken und über Nacht im Kühlschrank garen.

Am nächsten Morgen Brötchen bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen, während der Backofen bei 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizt.

Die Brötchen einschneiden und 25-30 Minuten auf dem Rost knusprig backen.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien