Projekt Beschreibung

Kurze Gare: Weizenbrot mit Altbrotquellstück

Manchmal gibt es Tage, da muss es einfach schnell gehen, da kann kein Sauerteig aufgefrischt oder ein Vorteig 12 h lang reifen, bis er verarbeitet werden kann. Ich persönlich mag Brote mit extrem viel Hefe gar nicht.

Es gibt auch hierfür schmackhafte Alternativen, innerhalb von 3 h ein sehr leckeres und saftiges Brot auf Euren Vespertisch zu bringen. Da bei uns generell altes Brot nicht weggeworfen wird, sondern getrocknet, geröstet und dann im Thermomix® gemahlen, greife ich bei schneller Teigführung gerne auf ein Brühstück aus Altbrot zurück, das gibt dem Brot Geschmack und macht es auch extrem saftig. Also werft Euer altes Brot nicht einfach in die Tonne, sondern trocknet es und verwertet es in Euren Brotteigen wieder. Auch zum panieren meiner Schnitzel etc. nehme ich immer mein selbst gemahlenes Altbrot. Warum teuer Semmelbrösel kaufen, wenn man diese auch selbst herstellen kann?

Softe Buttermilch-Brötchen

Weizenbrot mit Altbrotquellstück

ZUTATEN

Brühstück:

  • 150 g Altbrot (geröstet, gemahlen)
  • 300 g Wasser (kochend)
  • 18 g Salz

Hauptteig:

  • Brühstück
  • 300 g Wasser
  • 150 g Buttermilch
  • 15 g Hefe
  • 1 TL Honig
  • 500 Weizenmehl Typ 550
  • 250 g Weizenmehl Typ 1050
ZUBEREITUNG

Altbrot und Salz mit dem kochenden Wasser übergießen und mit einer Gabel vermengen und mindestens 30 min. abkühlen lassen.

Danach alle Zutaten miteinander verkneten (Thermomix: 4 Min. Teigknetstufe, eventuell mit dem Spatel ein bisschen nachhelfen).

Teig in eine gefettete Schüssel füllen und 1 h gehen lassen. Nach 30 Min. einmal dehnen und falten. Den Teig rund wirken und mit Schluss nach unten in den gut bemehlen Ofenmeister geben. Nochmals gehen lassen bis der Ofen auf 250° Grad Temperatur ist und beim einschießen auf 230 Grad zurückdrehen. In 60 min. auf dem Rost unterste Schiene fertig backen.

Rezept als PDF herunterladen

Ähnliche Rezepte

Sevi bäckt und köchelt in den sozialen Medien